Seite auswählen

S chaut man sich die Entwicklung der Börse in den letzten Jahren an, so denkt man nur: »Krass!« Es geht nur nach oben und alle großen Indizes steigen und steigen.

Komisch nur, dass wir in Deutschland vergleichsweise nur wenige Aktionäre unter uns haben. Laut dem Deutschen Aktieninstitut (DAI) gab es 2018 ca. 10,3 Millionen Privatpersonen, die entweder direkt in Aktien investiert sind oder durch Fonds etc. Die Zahl ist in den letzten Jahren leicht gestiegen. Allerdings immer noch niedriger als zum Hoch im Jahr 2007.

Es kann aber nicht davon gesprochen werden, dass wir Deutsche vom Börsenboom in Massen profitieren. Warum eigentlich nicht?

Der Hauptgrund ist wohl, dass zum einen vielen das nötige Wissen einfach fehlt – wir bekommen in der Schule eben nicht die Börse näher gebracht – und zum anderen, dass viele einfach Angst haben, an der Börse Geld zu verlieren.

Begehen Sie aber bitte nicht den großen Fehler aus Angst oder Unwissenheit die Chance, die die Börse für Ihren Vermögensaufbau bietet, auszuschlagen. Beginnen Sie an der Börse zu investieren!

 

Ist die Börse total riskant?

Klar ist, dass es an der Börse nicht immer nur nach oben geht, sondern es auch zu Ausverkäufen und somit fallenden Kursen kommt. Ebenso klar ist, dass Börsenkurse nicht vorhergesagt werden können und dass die Börse stark durch Emotionen der Investoren beeinflusst wird. Die Meisten rennen eben doch der Masse nach und geraten schnell in Panik, wenn die Kurse fallen.

Hierbei liegt aber genau das Hauptproblem, warum viele Menschen Angst vor der Börse haben – sie reagieren zu schnell emotional. Außerdem sind sie zu stark im Kleinen verhaftet.

Viele Aktionäre schauen täglich auf ihre Investitionen und sind von kleinen Auf und Abs sofort stark emotional getroffen. Wenn es einmal an einem Tag schlagartig 5% runter geht, so scheint gleich die Welt zusammen zu brechen. Die getroffene Investitionsentscheidung wird sofort in Frage gestellt und sich geärgert.

Stattdessen sollten sich Aktionäre lieber von einzelnen Tagesbewegungen – dem Kleinen – frei machen und sich die großen Trends – das Große – ansehen. Der allgemeine Trend der Börse war stets und ist bis heute positiv.

Bleiben Sie in der Tagessichtweise verhaftet, dann werden Sie nur unglücklich und machen Ihre Nerven kaputt!

Welche langfristige Rendite ist zu erwarten?

Betrachten wir beispielhaft die Historie des Deutschen Aktienindex (DAX), so hätten Sie mit einem Investment in den DAX in den letzten 10 Jahren 4,8% pro Jahr bei einem Investment über 20 Jahre 5,7% und über 30 Jahre 8,9% erwirtschaftet (Daten vom DAI).

Global betrachtet sieht die Rendite – bei einer breiten Streuung – ihrer Investitionen nochmal besser aus. Hier können Sie basierend auf historischen Renditen mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite (Dividenden und Kurssteigerungen) von rund sieben Prozent bei langfristigen Anlagen rechnen. Es gibt kein  Investment was langfristig und bei guter Diversifikation ein besseres Chancen-Risiko-Verhältnis hat.

Einfach gesagt, eines der Geheimnisse, um das Risiko eines Börseninvestments zu kontrollieren und Börsenerfolg zu haben, ist: langfristig – über Jahrzehnte – und stark diversifiziert (breit) zu investieren.

 

Mein Vorschlag für Sie

Ich schlage Ihnen vor, beginnen Sie sich mit dem Thema »Börse« zu beschäftigen und zunächst mit kleinen Beträgen monatlich zu investieren. Gewöhnen Sie sich daran ein Aktionär/in zu sein. Hierfür benötigen Sie jedoch zunächst das notwendige Fachwissen. Keine Angst es ist nicht viel und auch nicht schwer!

Wie Sie am besten sich dem Thema nähern und wann und wie Sie an der Börse einfach, risikobewusst und mit hohen Erfolgsaussichten investieren können zeige ich Ihnen auf den »EASY FINANCE DAYS«. Sie lernen dort wie Sie Ihre Finanzen selbst managen und so finanziell erfolgreich werden. Alternativ könnten Sie auch mein Buch »Finanzielle Selbstbestimmung« lesen.

Ihr